A Collection of Transitional


Ausstellungsansicht


Details

Objects, Installation / Alginat / 2015
From Disclosing at Castrum Peregrini Amsterdam

           Türen schaffen Grenzen zwischen Räumen, sie separieren ein Draussen von einem Drinnen. Sie erzeugen einen Dialog zwischen Öffentlich und Privat, welchem große Bedeutung zukommt, wenn man auf der Flucht ist oder sich versteckt, wie die jüdischen Künslter im 2. WK im Castrum Peregrini. Spannung und Angst erzeugen eine Verfremdung des entgegen-gesetzten, sich auf der anderen Seite befindenden, Raumes - genauso wie eine große Sehnsucht.
Wem ist es gestattet diese Grenze zu überschreiten und herein zu kommen, oder hinaus zu gehen?

Die Arbeit „A Collection of the Transitional“ ist eine Sammlung von Abdrücken, die ich von verschiedenen Türschwellen genommen habe - Zwischenräumen oder Grenzlinien. Sie diskutiert Raum hinsichtlich menschlichem Verhalten, Bewegung und den verwendeten architektonischen Elementen. 
Schafft eine Tür schon einen Raum? Oder kreieren bloß die Abdrücke von Elementen von Türen eine Idee, ein Gefühl eines Raumes?
Die Sammlung stellt eine Herausforderung der von uns geschaffenen Grenzen dar - zwischen Drinnen und Draussen, oder zwischen Verstecken und Enthüllen.



Mark